Querverweise


    Keine Einträge vorhanden.

British Aircraft Corporation


Die British Aircraft Corporation (BAC) wurde 1960 auf Drängen der britischen Regierung durch einen Zusammenschluss der vier größten britischen Flugzeugwerke. Bei diesen handelte es sich um die Englich Electric, Bristol Aircraft Company, Vickers Armstrong sowie Hunting Aircraft. Ziel des Zusammenschlusses war es die britische Luftfahrtindustrie im Hinblick auf die immer stärker werdende amerikanische Konkurrenz zu stärken.

Der Konzern baute einige bekannte Passagierflugzeuge wie die Vickers VC10 oder die BAC 1-11 ("One-Eleven"). Das bekannteste dürfte aber die in Zusammenarbeit mit Aérospatiale entstandene Concorde sein. Aber es wurden auch zahlreiche Militärflugzeuge wie der Tornardo (ebenfalls eine Kooperation) oder die Lightning sowie verschiedene Lenkwaffen, Satelliten und Höhenforschungsraketen hergestellt.

Im Jahre 1977 wurde die BAC dann in einem erneuten Akt der Konzentration der biritschen Luft- und Raumfahrtindustrie mit den beiden Firmen Hawker Siddeley und Scottish Aviation zur British Aerospace Corporation verschmolzen.