Querverweise


  1. Airbus
  2. Airbus A318-100
  3. Airbus A318-Elite

Airbus A318 Musterbeschreibung


Verwendung: Zivil
Bei der A318 handelt es sich um eine gegenüber der A319 nochmals gekürzte Version der A320. Es ist der bisher kleinste Airbus und speziell für den Betrieb auf Kurzstrecken entwickelt worden. Aufgrund der ETOPS-Zulassung seiner Triebwerke sowie seiner Reichweite kann dieser Typ allerdings ebenfalls Interkontinentalflüge durchführen - z. B. von Paris nach Boston.

Das Projekt zur Entwicklung der A318 wurde offiziell im April 1999 gestartet, der Erstflug folgte ca. drei Jahre später im Januar 2002. Die Erstauslieferung fand im Juli 2003 an Air France statt.

Besonderheiten
Neben der bereits erwähnten Tatsache, dass dieses im Grunde für den Regionalverkehr konzipierte Flugzeug auch interkontinentale Strecken bedienen kann, ist ebenfalls interessant, dass die A318 als eines von wenigen Verkehrsflugzeugen auch für "Steilanflüge" (Steep Aproaches) zugelassen ist. Dies bedeutet, dass mit ihr auch Anflüge mit einem Anflugwinkel von bis zu 5,5° möglich sind. Der normale Anflugwinkel beträgt 3°. Dadurch kann mit der A318 auch z. B. der Flughafen London City bedient werden - aufgrund spezieller Lärmschutzvorschriften dürfen dort nur Flugzeuge landen, welche für einen Anflugwinkel von min. 5,5° zugelassen sind.