Querverweise


  1. Boeing
  2. Boeing 737 Musterbeschreibung
  3. Boeing 737-100
  4. Boeing 737-200
  5. Boeing 737-200A
  6. Boeing 737-200C
  7. Boeing 737-300
  8. Boeing 737-300QC
  9. Boeing 737-400
  10. Boeing 737-500
  11. Boeing 737-600
  12. Boeing 737-700
  13. Boeing 737-700 AEW&C
  14. Boeing 737-700C (C-40A)
  15. Boeing 737-700ER
  16. Boeing 737-800
  17. Boeing 737-900
  18. Boeing 737-900ER

Boeing 737-900ER


Verwendung: Zivil
Früher: 737-900X

Bei der 737-900ER handelt es sich um eine verbesserte Version der 737-900 mit zusätzlichen Notausgängen und verlängerter Reichweite.



Da die "herkömmliche" -900 trotz ihrer Größe aufgrund der zugeringen Anzahl an Notausgängen maximal 189 Passagiere befördern darf, forderten einige Fluggesellschaften diesen Mangel zu beheben. Gleichzeitig wurde eine größere Reichweite gewünscht. Beide Punkte erfüllte Boeing mit der Einführung der 737-900ER.

Erstkunde dieser Version wurde am 18. Juli 2005 die indonesische Lion Air.



Unterschiede gegenüber der 737-900
Die 737-900ER besitzt zwei zusätzliche Notausgänge am hinteren Ende der Tragflächen. Dadurch konnte sie für maximal 215 Passagiere zugelassen werden. Außerdem wurden die Tragflächen verstärkt und überarbeitet, so wurden die Landeklappen (Flaps) verbessert, und es können auf Wunsch bis zu zwei Zusatztanks eingebaut werden. Dadurch kann die Reichweite um bis zu 900 Kilometer erhöht werden.

Eine neue 737-900ER kostet nach Listenpreis mindestens 74 Millionen US$.